AGB

  1. Unsere Angebote sind freibleibend.
     
  2. Die Verkaufspreise sämtlicher Artikel verstehen sich einschließlich Verpackung.
     
  3. Der Versand unserer Fabrikate erfolgt ab einem Bestellwert von über € 75,- versandkostenfrei.
     
  4. Feuer, Krieg und Kriegseinwirkungen, Aufruhr, Bürgerkrieg, Regierungsmaßnahmen wie Anordnungen der Lenkung oder Bewirtschaftung, Lieferbezugs- oder Verwendungsverbote, Beschlagnahmen, Betriebsstörung oder -einstellung, Streik, Aussperrung und alle Fälle höherer Gewalt, befreien uns nach unserer Wahl endgültig oder für die Dauer der Behinderung von der Verpflichtung der Lieferung. Das gleiche gilt, wenn unsere Rohstofflieferanten aufgrund unserer Einkaufskontrakte ihre Lieferungsverpflichtungen nicht rechtzeitig oder unvollständig erfüllen. Schadenersatzansprüche des Käufers wegen Lieferterminüberschreitung, sonstiger Lieferverzögerung oder Unmöglichkeit, einerlei, ob wir dieselbe zu vertreten haben oder nicht, sind ausgeschlossen.
     
  5. Die gelieferte Ware bleibt unser Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung aller, auch künftig entstehender Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer. Bei Zahlungsverzug, sonstigen Vertragsverletzungen oder bei wesentlicher Verschlechterung der Vermögensverhältnisse ist der Käufer – auf unser Verlangen hin – verpflichtet, sämtliche in seinem Besitz befindliche Vorbehaltsware unverzüglich auf seine Kosten an uns zurückzugeben. Der Käufer darf bis auf Widerruf die in unserem Eigentum stehende Ware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr veräußern, jedoch nicht verpfänden oder zur Sicherheit übereignen. Wird die Vorbehaltsware durch Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter oder sonstiger Weise gefährdet, wird der Käufer auf unsere Rechte hinweisen und uns unter Übergabe der für eine Intervention erforderlichen Unterlagen unverzüglich verständigen.
     
  6. Bei begründeten Beanstandungen der Menge oder der Qualität sind wir – unbeschadet ihrer etwaigen Schadenersatzpflicht wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften – nur zur Nachlieferung bzw. Ersatzlieferung verpflichtet. Schlagen diese Maßnahmen fehl, hat der Käufer das Recht, nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen. Etwaige Beanstandungen uns gegenüber müssen unverzüglich nach Feststellung der Mängel, spätestens jedoch 8 Tage nach Anlieferung, schriftlich geltend gemacht werden. Qualitätsrügen sind nur zulässig, wenn uns die Ware zur Nachprüfung zur Verfügung gestellt wird.
     
  7. Der Rechnungsbetrag ist netto innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum fällig. Sofern Zahlungsfristen eingeräumt werden, wird der Fälligkeitstermin auf Basis des Liefertages errechnet.
     
  8. Wechsel werden nicht angenommen.
     
  9. Die Reisenden sind nicht zum Inkasso berechtigt.
     
  10. Erfüllungsort für die Zahlungsverpflichtungen des Käufers ist Hannover. Rechtzeitige Bezahlung ist nur dann erfolgt, wenn wir über das Geld mit Wertstellung am Fälligkeitstage auf der von uns angegebenen Konten verfügen können. Bei Verzug oder Überziehungen des Zahlungszieles behalten wir uns, unbeschadet unserer sonstigen Rechte vor, Zinsen in Höhe von 2% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen, noch nicht fällige Forderungen fällig zu stellen und weitere Lieferungen auf Kredit sofort einzustellen.
     
  11. Die Aufrechnung gegen den Kaufpreis sowie dessen Zurückbehaltung sind, insbesondere bei Mängelrügen, nur zulässig, wenn und soweit die Gegenansprüche von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.
     
  12. Gerichtsstand für beide Teile ist, wenn der Käufer Vollkaufmann ist oder die sonstigen Voraussetzungen des § 38 Abs. 1 ZPO erfüllt sind, der Sitz der Gesellschaft - Hannover -. Die Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
     
  13. Mündliche Zusicherungen, die von den vorstehenden Bedingungen abweichen, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung. Dies gilt auch für Ergänzungen und Änderungen dieser Bedingungen.